Der Strohhalm in der Wüste

Biegsam wie Gras

Angesichts der neuen Pandemie-Zahlen ist mir ein Gedicht in den Sinn gekommen, das ich vor einigen Jahren geschrieben habe.

Manchmal fühle ich mich wie ein Strohhalm in der Wüste. Ja Wüste, nicht Wiese wie auf dem Bild. Doch diese Metapher ist auch ein Beispiel für meine eigene Resilienz. Heute habe ich beschlossen, das Gedicht auszudrucken und einzurahmen. Es kann nicht schaden, immer vor Augen zu haben, über welche Stärken ich verfüge.

Weiterlesen

Shifting-Baseline-Syndrom

Lebenswirklichkeiten

Heute etwas zum Nachdenken: Shifting-Baseline-Syndrom.

Herrscht eine gewisse Blindheit für die Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft und fehlt es vielleicht an Verständnis dafür, dass die Annehmlichkeiten unseres heutigen Lebens nicht einfach vom Himmel gefallen sind, sondern hart erarbeitet und manchmal sogar erkämpft werden mussten?

Bei den öffentlichen Diskussionen vermisse ich oft das Anerkennen einer anderen Lebenswirklichkeit und eine damit verbundene Wertschätzung der Leistungen der älteren Generation.

Weiterlesen

Das ländliche Volksschulwesen im Landkreis Gifhorn

Alte Schule in Isenbüttel

So ist das manchmal. Beim Aufräumen findet man Dinge, an die man längst nicht mehr gedacht hat. Ich bin auf die Kopie eines Artikels aus dem Gifhorner Kreiskalender aus den 60er Jahren gestoßen. Titel: „Ein Bericht zum ländlichen Volksschulwesen im Landkreis Gifhorn“ – Thema: Auflösung der Dorfschulen und die Einrichtung von Dörfer-Gemeinschaftsschulen.

Auch ich habe meine ersten Schuljahre in so einer Dorfschule verbracht.

Weiterlesen

Hand-Hirn-Connection

Stricken für die Seele

Die Hand-Hirn-Connection – Mit den Händen etwas erschaffen, schafft Zufriedenheit.

Wie das beim Aufräumen so ist, man findet Schätze, die man schon fast vergessen hat. Heute ein alter Text zur Hand-Hirn-Connection.

Welch entspannende Wirkung das Stricken auf Körper, Geist und Seele hat, konnte ich in meinem Leben schon mehrere Male erfahren. Gerade nach Krankheiten, so konnte ich beobachten, ist das Stricken sehr gut geeignet, Heilungsprozesse zu begleiten.

Und weil mich das Thema „Resilienz“ interessiert, habe ich mich natürlich gefragt: „Warum ist das so?“.

Weiterlesen