Unsichtbare Regeln

wie in Stein gehauen

Ich gebe zu, manchmal nerven mich die vielen Regeln, die ich im Moment einzuhalten habe.

Erst wenn ich mir bewusst mache, dass wir alle betroffen sind, dass alle von diesen Einschränkungen profitieren und dass diese Zeit vorbei geht, bin ich wieder versöhnlicher gestimmt.

Es gibt aber Regeln, die sitzen wie in Stein gehauen in unserem Kopf, ohne dass wir sie wahrnehmen. Im Gegenteil, folgsam folgen wir diesen Anweisungen und denken, dass was sie uns vorgaukeln wäre Realität. Bis wir sie eines Tages erkennen und sie sich verabschieden dürfen.

Manche nennen diese unsichtbare Regeln auch Glaubenssätze. Sie machen sich im Kopf breit, haben meist wenig mit der Realität zu tun und warten darauf erlöst zu werden.

Wie das funktioniert, habe ich in der Geschichte „Tatsachentreffen“ in dem Buch „Der zweite Wind“ beschrieben.

Grüße aus der Kinderklinik in Wolfsburg

Kinderkrankenhaus Wolfsburg

Das berührt mein Herz

Schau mal, was für ein nettes Dankeschön ich aus der Kinderklinik in Wolfsburg bekommen habe.

Es freut mich so sehr, dass ich den Kindern, die über Weihnachten im Krankenhaus bleiben mussten, eine kleine Freude bereiten konnte.

Neujahrsgrüße

Rotkehlchen im Schnee

Weisheit des Rotkehlchens:
Wenn dir das Lied, das du singst,
nicht mehr gefällt,
singe ein neues Lied!“

Ich wünsche dir ein frohes, neues Jahr!

Also mal ehrlich, ich bin froh, dass wir uns jetzt im neuen Jahr befinden. Zu viele Festtage vertrage ich einfach nicht.

JETZT darf vieles anders werden, denn ich habe mir vorgenommen, meine Zukunft anders zu denken.

WeiterlesenNeujahrsgrüße