Autorinnen brauchen den Austausch mit anderen Autoren

Martin Bolik

„Interview mit Emely“ soll ein Buch für kleine und große Kinder werden. Doch wie schreibt man ein Kinderbuch? Zum Glück gibt es den Zauberkoch, den Meister der Fantasie.

Wenn man solch einen Menschen, jetzt den echten, kennenlernen kann, führt es garantiert dazu, dass neue Inspirationen das eigene Projekt bereichern. Die Geschichte vom Zauberkoch ist ein Plädoyer an die Fantasie in uns. Entsprechend neugierig war ich auf die Person hinter dem Zauberkoch.

Es ist nun schon einige Zeit her, dass Corinna Michelsen und ich uns mit dem Autor Martin Bolik trafen. Martin Bolik hat unter anderem in Zusammenarbeit mit Heinz Hoenig und dem Studio Regenbogen (www.studio-regenbogen.de) das Projekt „Der Zauberkoch“ (www.zauberkoch.de) umgesetzt. Ein sehr fantasievolles und absolut hörenswertes Hörbuch ist daraus entstanden.

Jedes Buchprojekt ist ein Abenteuer. An diesem Vormittag erhielten Corinna und ich viele Einsichten, die wir ohne diese Unterhaltung nie gehabt hätten. Sich austauschen und ins Gespräch zu kommen ist eine sehr inspirierende Angelegenheit. Autoren müssen nicht einsam an ihrem Schreibtisch vor sich hin murkeln. Nein, da gibt es Menschen, die können dich mit wenigen Worten motivieren und inspirieren. Danke Martin.