USA-Reise

Für das Buch "Im Land der Großen Wasser" bin ich auf Recherche-Tour gegangen. Meine Reise führte mich von Detroit zu den Niagara-Fällen. In St.-Marie-among-the-hurons war ich den Indianer auf der Spur. Anschließend habe ich die Elche im Algonquin-Park besucht und mich im Fort Mackinac in alte Zeiten hineinversetzt. Chicago und New York - welch ein Gegensatz.

Die Inspirationen auf der Rückseite der Bilder erinnern an meine großen Gefühle an diesen ganz besonderen Orten.

Niagara Falls

Niagara Falls: Tosende Wasser auf dem Weg in die Tiefe – freier Fall. Wie die Faszination eines Augenblicks, in dem der Fluss des Lebens mit vitaler Kraft etwas Neues wagt, ohne den Ausgang dieses Abenteuers zu kennen.

Toronto

Toronto: Mut und Initiative vollbringen Dinge, die am Anfang unmöglich erscheinen, und schaffen auch in den unwirtlichsten Regionen Raum für Entwicklung und Fortschritt.

St. Marie among the hurons

St. Marie among the hurons: Die Erfahrungen aus den Ereignissen der Geschichte bilden den Humus für die Zukunft. Die Rückbesinnug auf die eigenen starken Wurzeln trägt uns unserer Lebensvision entgegen.

Elche

Elche im Algonquin-Park: Ungewöhnliche Begegnungen öffnen das Herz für das gegenseitige Verständnis. Offene Herzen schlagen Brücken der Kommunikation für ein friedlicheres Miteinander.

Der Algonquin-Park

Der Algonquin-Park: Leuchtende Farben und unberührte Natur. Heilkräfte und Ressourcen, tief in uns verborgen, stärken unser Leben. Für ihren Schutz tragen wir die Verantwortung.

Fort Mackinac

Fort Mackinac

Fort Mackinac: Vergangenheit und Fortschritt im Wechselspiel der historischen Ereignisse lässt uns die Flüchtigkeit des JETZT erkennen und setzt die Probleme des Alltags in ein anderes Licht.

Niagara Falls

Chicago: Anmut und Eleganz beim Tanz auf dem Boden einer bewegten Vergangenheit in mitten der Gefahren von Mobilität und Fortschritt auf dem hoffnungsvollen Weg in die Zukunft.

Milleniumpark – Chicago

Milleniumpark – Chicago: Perspektiven verändern – andere Sichtweisen zulassen, auf diesem Boden kreieren wir die Welt von morgen.

New York – Statue of Liberty

New York – Statue of Liberty: Der Schritt ins Ungewisse – der Weg in ein Leben in persönlicher Freiheit, voller Chancen und Möglichkeiten – war schon immer ein Wagnis. Nur wer in Frieden das Alte abschließt und hinter sich läßt und mutig auf das Neue zugeht, kann wirklich frei sein.

 

Meine Eindrücke und Erlebnisse
fanden Einzug in die Rahmenhandlung des Buches und die Bilder erinnern mich noch heute an diese schöne Reise an die großen Seen in Nordamerika.